Sie befinden sich hier

EULEADER

EUROPÄISCHE UNION
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete

Diese Publikation wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms PAUL unter Beteiligung der Europäischen Union und des Landes Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz, gefördert.

Rheinland-Pfalz

Touristinformation
Pfälzer Bergland
„Hin und Weg“

Bahnhofstraße 67
66869 Kusel
Tel: +49 6381 42 42 70
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.pfaelzerbergland.de

Inhalt
Wanderbares Deutschland
Pfälzer Bergland

Wanderung am 23. April 2017

Flyer

9:00 Uhr Start und Ziel: Straßenmeisterei in Kusel
Wanderführerin: Petra Rübel
Strecke: Ca. 28 km bergauf - bergab - Kondition und Trittsicherheit ist erforderlich
Ausrüstung: Wanderschuhe mit guter Profilsohle; ggf. wetterfeste Kleidung, Rucksackverpflegung
Anmeldung: erwünscht
Kosten: 3,-- € pro Person

Leitet Herunterladen der Datei einDownload Flyer (PDF)

Auf idyllischen Wald- und Wiesenwegen und ausgedehnten Höhenzügen geht es auf den Preußensteig, der entlang der ehemaligen preußisch-bayerischen Grenze viele fantastische Ausblicke und interessante Einblicke in die bewegte Geschichte der Region bietet. Vom Start auf der Burg Lichtenberg - die allein schon eine Reise wert ist - führt der Weg nach Kusel-Diedelkopf, wo das Stadt- und Heimatmuseum mit Fritz-Wunderlich-Zimmer liegt. Im Holzbachtal stößt man dann auf die zahlreichen Zeitzeugen an der Strecke, die Grenzsteine mit den Initialien "KB" für Königreich Bayern und "KP" für Königreich Preußen. Bei Pfeffelbach steigt man hinauf in die Preußischen Berge bis zum höchsten Punkt der Tour, dem 470 Meter hohen Herzerberg. Der Weg ist auf Grund seiner Länge und den Steigungen eine anspruchsvolle Tagestour, die für die Frühjahrs- bis Herbstmonate zu empfehlen ist.

Wichtige Hinweise

Ausrüstung

Wanderausrüstung und festes Schuhwerk sind erforderlich.
Wanderstöcke werden empfohlen!

Sicherheit

Gutes Schuhwerk ist erforderlich.

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.

Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.

Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen.

Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.

Kontextspalte